Wie Sie helfen können

Die Ökumenische Flüchtlingshilfe in der Oberstadt von Mainz bittet um Ihre Unterstützung.

Wir sind überzeugt von der Liebe Gottes,
die sich uns Menschen schenken will.
Unser Glaube darf wachsen
aus den tiefen Erfahrungen von Leben
und unseren intensiven Begegnungen
mit der Schöpfung und mit anderen.
Frieden und Heil in den Herzen
und den Häusern der Menschen.
Nach Norbert M. Becker

Zum Café Kontakt sind alle eingeladen, die den in der Oberstadt lebenden Geflüchteten begegnen möchten. Hier kann man Kontakte knüpfen, ein bisschen Deutsch üben, spielen und zuhören. Willkommen sind Kuchen- und Obstspenden. Das Café öffnet jeden 3. Samstag im Monat von 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus der Luthergemeinde (Friedrich-Naumann-Str. 20) (Frau K. Hudelmaier). Stand: 08.12.2016

Get-together: Angeregt durch die tolle Arbeit im „Café Kontakt“ und den Gesprächen mit den Flüchtlingen, die auch gerne abends ein Treffen ähnlich wie beim „Café Kontakt“ hätten, treffen wir uns jeden Monat an einem Mittwochabend bei Tee und Gebäck in den Räumen der Adventgemeinde (Auf der Steig 2a, immer um 18:30h). Ort und Zeit dazu finden sie auch unter Veranstaltungen (Frau M. Mellert) Stand: 15.09.2016

Mit dem Alphabetisierungskurs sollen die elementaren Anforderungen für den Erwerb der deutschen Sprache und die weitere berufliche Integration gelegt werden. Die von den ehrenamtlichen LehrerInnen angebotenen Deutschkurse bereiten die Geflüchteten auf Sprachprüfungen vor und ergänzen professionelle Sprachtrainings.

Der Schwerpunkt der täglich angebotenen Hausaufgabenhilfe liegt in der Sprachförderung. Spiel und Spaß gehören bei den Übungen mit den Schulkindern natürlich dazu!

In der ebenfalls täglichen Kleinkinderbetreuung basteln, singen und spielen wir mit Kindern zwischen 2 und 7 Jahren, die (noch) keine Plätze in Kindergarten oder Schule haben. HelferInnen sind jederzeit willkommen, um ein dauerhaftes Angebot zu gewährleisten.

Flüchtlingskinder, die die Ludwig-Schwamb-Schule besuchen, werden in Absprache mit den Klassenleitungen betreut und im Spracherwerb und der Bewältigung der schulischen Anforderungen gefördert.

Spenden für die Fahrradwerkstatt, damit Bremsbeläge und andere Verschleißteile für gespendete Räder gekauft werden können, werden gerne auf dem Spendenkonto mit dem Vermerk „Fahrradwerkstatt Hr. Kron“ entgegengenommen. Termine siehe „Veranstaltungen“. Stand: 30.01.2016

Integrationshilfe / Paten: Interessierte werden über die ÖFO zu den Maltesern vermittelt, die die HelferInnen betreuen und schulen. Ziel ist eine nachhaltige persönliche Begleitung und Unterstützung der Geflüchteten. Ein von der ÖFO entwickelter Leitfaden hilft bei der Bewältigung von Alltagsproblemen.

Regelmäßige Aktivitäten der ÖFO

  • Café Kontakt (Frau K. Hudelmaier, Frau N. Bill)
  • Deutschunterricht (Frau U. Chibuzor)
  • Fahrradwerkstatt (Herr H. Kron)
  • Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche (Frau C. Zeising)
  • Get-together (Frau M. Mellert)
  • Hausaufgabenbetreuung (Frau A. Maurer v.d. Maltesern, Herr D. Junglas)
  • Kinderbetreuung (Frau Ferrer)
  • Patenschaften (Frau J. Trs-Nöllgen / Frau C. Schreiber v. den Maltesern)
  • Presse (Herr M. Heusel-Weiss)
  • Schwimmkurs für Kinder (Frau K. Hudelmaier in Kooperation mit dem USC Mainz)
  • Webseite (Frau S. Krayer / Herr K. Kerbeck)

Bitte melden Sie sich bei uns, am besten per Email, wenn Sie in einer der Gruppen oder in der Koordination mitarbeiten wollen. Eine gute Gelegenheit bietet auch das Cafè Kontakt (Termine finden Sie unter „Veranstaltungen“).

Hinweise zu Möbel- und Kleiderspenden

ÖFO vermittelt keine Möbel und Kleider. Wir verweisen gerne auf diese Einrichtungen, mit denen es sehr gute Erfahrungen gibt:

Kleiderkammer des ASB Kreisverband Mainz-Bingen, Hattenbergstraße 5, Tel. 06131 95 510-240

Möbelspende: Lichtblick, Lernen Fördern – Lichtblick Mainz, E-Mail: lichtblick-mainz@lernen-foerdern-rlp.de

Allgemeine Infos:
Adressen und Partner, Impressum